Stromsteuergesetz - neue Regelungen ab 1.1.2016

Das Produzierende Gewerbe in Deutschland erhält vom Gesetzgeber verschiedene steuerliche Erleichterungen, um im internationalen Wettbewerb keine Nachteile mit Ihrem Produktionsstandort in Deutschland zu erfahren. Unternehmen des produzierenden Gewerbes haben die Möglichkeit einer Steuerentlastung nach § 9a StromStG bzw. § 51 EnergieStG für bestimmte industrielle Prozesse und Verfahren geltend zu machen. Bislang genügte es die betroffenen Energiemengen qualifiziert zu schätzen, wenn keine Messung vorlag. Dies wird ab 2016 nicht mehr genügen,

 

Messungen für entlastungsfähige Strommengen und Warenströme werden notwendig!

 

Erfahren Sie HIER mehr auf den Seiten unseres Kooperationspartner DELTA ADVICE!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0